röda POLITCAFE: PALÄSTINA FOTOVORTRAG

12-12-2019

röda POLITCAFE: PALÄSTINA FOTOVORTRAG

20:00 – 22:00

kleiner saal



Während seiner zwei Reisen (2017 & 2018) nach Israel und Palästina verbrachte Alex Koller die meiste Zeit in Bethlehem, Hebron und Jerusalem. Mit seinen Bildern versuchte er das Leben in der sogenannten Westbank einzufangen, um es den Menschen in seiner Heimat Österreich näher bringen zu können. Sowohl das geschäftige Treiben am Markt als auch die Einschränkungen der Bewegungsfreiheit für Palästinenserinnen und Palästinenser in der Altstadt von Hebron, hat er mit seiner Kamera festgehalten. Bei den freitägigen Protesten gegen die israelische Besatzung des Westjordanlands, war er ebenfalls hautnah dabei und hat das Geschehen fotografisch dokumentiert. Besonders erschüttert aber auch beeindruckt haben ihm die Erlebnisse in den Refugee Camps Aida und Arroub, wo er mit Menschen in persönlichen Kontakt kam, die durch die Israelische Siedlungspolitik vertrieben wurden…


In diesem Bildvortrag erwartet uns ein schonungsloser und realtitätsbezogener Blick aus Palästina, der zum Nachdenken anregen wird.
Danach laden wir zu einer offenen Diskussion mit dem Fotografen.


Alexander Koller ist akademisch angewandter Fotograf. Er wurde 1982 in Steyr geboren. Seine fotografische Ausbildung absolvierte er an der Fachhochschule St. Pölten und an der Prager Fotoschule Österreich. Bereits zweimal besuchte Alexander Koller Palästina. Sozialkritische Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Ansichten, abseits von touristischen Schönbildern, prägen seine Arbeiten.
www.instagram.com/kollergraphie


Freiwillige Spende

Categories: