PHAL:ANGST | LOATHER

03-04-2020

PHAL:ANGST | LOATHER

21:00 – 03:00

kleiner saal

Eintrittspreise

Mitglieder Vorverkauf Abendkassa VVK Online VVK Steyr
12€ 13€ 15€ online röda beislIshiko

Beginn: 21:00 Uhr // Einlass: 19:00 Uhr
►TICKETINFO
►als röda Mitglied zahlst du immer den günstigsten Preis – werde Mitglied!

Mit dem 4. Album schreibt die Wiener Band den seit der Bandgründung 2006 entwickelten Signature-Sound weiter. Dieser ist irgendwo zwischen elektroniklastigem Industrial und Post-Rock zu verorten. Damit setzen sie sich zwischen zwei Stühle, was zwar nicht unbedingt bequem ist, der Band aber eine außergewöhnliche Individualität verleiht. Industrial / EBM / Synth-Wave Freunde verwirrt die analoge Gitarre, Post-Rock Anhänger suchen das Schlagzeug.
Ihre cinematographischen Soundepen speisen sich aus der Arbeit von Industrial / Elektronik-Künstlern wie FRONT 242, COIL, THROBBING GRISTLE, NURSE WITH WOUND, KRAFTWERK, EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN, den Filmarbeiten von ANGELO BADALAMENTI & DAVID LYNCH, JOHN CARPENTER und GOBLIN sowie gitarrenlastigen Acts wie EARTH, BOHREN & DER CLUB OF GORE, JESU, NEUROSIS oder MOGWAI.
PHAL:ANGST sind eine Empfehlung für Fans dieser Künstler mit einer Lust über den Tellerrand zu blicken. Die Grundstimmung ist tendenziell dystopisch und melancholisch, wird aber immer wieder von sonnigen Momenten erhellt. Klassische Songs wird man auch diesmal nicht finden, eher Stimmungsbilder die sich Zeit lassen, wachsen, mutieren, kippen.

Wie der vielgelobte Vorgänger „Black Country“ (2014) wurde „Phase IV“ wieder von Alexandr Vatagin (Valeot Records, Slon, Tupolev, Port Royal, Werner Kitzmüller) aufgenommen, welcher diesmal auch als Co-Produzent fungierte.
Gemastert wurde das Album von Alex Psaroudakis. Der Mastering Engineer aus Brooklyn/New York war bis 2017 für „Sterling Sound“ (eines der weltgrößten Mastering Studios) tätig und ist seither selbständig. 3 Latin Grammy Nominations, 1 Goya, Best Jazz LP bei den Akademia Music Awards, Arbeiten für BUSTA RHYMES, KALASH, GREEN VALLEY und viele andere.


https://www.facebook.com/phalangst/


Loather tries to musically express the dark, depressive though beautiful facets of life.
The main components of the sound are reduced, in order to focus on the whole opus.

https://loathermusic.bandcamp.com

https://www.facebook.com/Loatherband

video:
https://www.youtube.com/watch?v=LYqaQlKEqTo

Categories: , , , ,