NOWHERE TRAIN live @ STEYRER MUSIK NACHT

20-05-2017

NOWHERE TRAIN live @ STEYRER MUSIK NACHT

21:00 – 00:00

grosser saal

Eintrittspreise

Mitglieder Vorverkauf Abendkassa[/t] VVK Online VVK Steyr
10€ 10€ 12€ online röda beislIshiko

Beginn: 21:00 Uhr // Einlass: 19:00 Uhr
►TICKETINFO
►als röda Mitglied zahlst du immer den günstigsten Preis – werde Mitglied!

1 TICKET – 18 LOKALE – 18 LIVE-BANDS

Die Steyrer Musik Nacht hat ein neues Gewand und das röda ist wieder mit dabei! In 18 Lokalen in Steyr kommen Musikfans voll auf ihre Kosten. Die musikalische Palette reicht von Pop über Rock zu Country-Folk, Hip Hop und Boogie bis hin zu Jazz. Eintrittskarten sind ab 11. April beim Tourismusverband, in allen teilnehmenden Lokalen sowie über oeticket erhältlich. Als zusätzlicher Service gilt dein Ticket auch als gratis Fahrschein für den Shuttle Bus, der alle Locations miteinander verbindet. Details zur Steyrer Musik Nacht unter www.stadtkult-steyr.at.

 

NOWHERE TRAIN

Eigentlich ist der Nowhere Train eine Band, die es gar nicht geben kann. Ein Gegensatz durch und durch. Sie sind ALLE Alphatiere. Jeder Einzelne ist es gewohnt, in seinem jeweiligen Hauptprojekt den Ton anzugeben. Wenn sie sich zweimal im Jahr für maximal drei Wochen als Nowhere Train vereinen, ist das anders: Den einen Bandleader, den einen Frontman gibt es nicht. Unterschiedliche Mitglieder schreiben Songs und singen auch bei ihren Liedern die Hauptstimme. Es ist ein ständiges Hervortreten aus der Gruppe. Ein wild bestimmtes und dennoch zärtliches Anführen, nur um sich im nächsten Moment wieder in das Ganze einzufügen, in ein unterstützendes sich Zurücknehmen.

Sie kommen aus den unterschiedlichsten musikalischen, geographischen und zeitlichen Kontexten: sie stammen aus der alten und der neuen Welt: Europa und den USA. Der jüngste ist 28, der älteste 50: Stephan Stanzel, Stefan Deisenberger, Justin Case, Ryan Thomas Carpenter, Jakob Maria Kubizek, Frenk Lebel, Ian Fisher und Ivo Thomann. Sie sind der Nowhere Train. Hauptberuflich sind sie tätig in Gruppen wie A Life A Song A Cigarette, The Bandaloop, Love and Fist, Ian Fisher, Play The Tracks Of, Naked Lunch, Frenk Lebel, Brennholz.Rocks, the Muny Musicaltheater St.Louis oder eben auch Jenseide Filmproduktion …

 


Begonnen hat alles 2009 mit einer musikalischen Reise im Zug quer durch Österreich

Unterwegs war der Nowhere Train auf seiner ersten großen Fahrt als Künstlerkollektiv: damals noch fünf Musiker, lose miteinander bekannt, ein Autor (Fm4 Ombudsmann und Kabarettist Hosea Ratschiller) sowie ein dreiköpfiges Filmteam (Peter Sihorsch, Clemens Haslinger, Valentin Wanker).

Musiziert, gefilmt und geschrieben wurde immer und überall. Sie bespielten ungewöhnliche Orte wie Großraumwagons und Einzelabteile, ein Gefängnis, ein aufgelassenes Autobahnstück, ein Baumhaus, eine Kommune, Bahnhofsvorplätze … Legendär auch das Konzert für Kühe auf einem Tiroler Bauernhof. Aus der Reise entstand ein Film “Eine Möglichkeit zu leben/Das Nowhere Train Tagebuch”, der auf zahlreichen Festivals seine Zuschauer fand. Die Radiostationen Ö1 und FM4 spielen ihre Songs und erzählen ihre Geschichten.

Categories: ,